IPE-Filterbausteinsystem - hochflexibel und äußerst platzsparend

Die Idee!

tl_files/themes/template1/upload/Stationare Absauganlagen/Baukl.jpgHaben wir als Kinder nicht mit Metallbaukästen, Bauklötzen oder Bausteinkästen gespielt. Bestechend genial – schnell gebaut – wieder zerlegt – wieder etwas Neues aufgebaut. Die Bauteile waren immer wieder verwendbar und „fast“ unverwüstlich.

 

Daran haben wir uns erinnert und entwickelten ein echtes Baukastensystem. Reine gekanntete Blechkonstruktionen halfen da nicht weiter. Es kam darauf an, jede Filteranlage durch einfaches Anschrauben weiterer Filterrahmen in der Höhe oder Fläche erweitern zu können. Eine geschweißte Würfel-/Rahmenkonstruktion mit aufgeschraubten Verkleidungsplatten war die Lösung.

 

Gleichzeitig wurde die erforderliche höhere Festigkeit gegen Über- und Unterdruck erreicht – da von Anfang an leistungsstarke, energieeffiziente Reinluftventilatoren eingesetzt wurden. Das IPE-Filterbausteinsystem macht Anlagenerweiterungen und Änderungen in jeder beliebigen Größenordnung möglich. Durch einfaches Entfernen der Verkleidungsplatten an der gewünschten Seite des bestehenden Filterhauses können die Erweiterungsrahmen schnell und kostengünstig angebaut werden.

 

Eine Möglichkeit, die bereits viele Kunden kostensparend nutzen – eine Investition, die auch nach Jahren Vorteile bringt.

 

Absauganlagen aus dem „Baukasten“ flexibel für die Zukunft

tl_files/themes/template1/upload/Stationare Absauganlagen/1-Filterbausteinsystem3D.jpg

 

 

Mit dem IPE-Filterbausteinsystem investieren Sie zukunftsorientiert. Durch das „Baukastensystem“ kann Ihre Absauganlage problemlos um- oder ausgebaut und somit jederzeit geänderten Anforderungen angepasst werden.

 

Ein wichtiger Vorteil, wenn Sie berücksichtigen, dass Sie später Ihren Maschinenpark erweitern, leistungsstärkere Maschinen (z.B. CNC-Bearbeitungszentrum, 4-Seiten-Hobelmaschine, Breitbandschleifmaschine usw.) einsetzen wollen.

 

Genauso möchten Sie vielleicht später einmal die Art der Entsorgung ändern, z.B. von Absackung auf Brikettpresse, Container oder Silo.

 

Seit Beginn an und in Zukunft bleiben die Standard- abmessungen unverändert gleich.

 

Aus dem IPE-Filterbausteinsystem stehen Ihnen Anlagen mit einer Luftleistung von 4.000 bis zu 300.000 m³/h Luft-/Filterleistung zu Verfügung. Dabei sind diese Filteranlagen durch die Kompaktbauweise äußerst platzsparend.

 

Durch die geometrische Optimierung der Filterflächen und Filterkammervolumen benötigen unsere Filteranlagen weniger Aufstellfläche als herkömmliche Anlagen.

 

Verschenken Sie keinen Platz - erhalten Sie sich Reserveflächen für die Zukunft!

 

 

 

 

Die solide Filterkonstruktion - keine Kompromisse bei der Stabilität

tl_files/themes/template1/upload/Stationare Absauganlagen/Bild Filterrahmen.jpgModerne Hochleistungsventilatoren stellen immer höhere Anforderungen an die Festigkeit der Filtergehäuse. IPE-Absauganlagen bestehen deshalb aus einer stabilen, geschweißten Stahlrahmen-Konstruktion mit verzinkter Stahlblechverkleidung. Damit halten IPE-Filterkammern auch größeren Über- und Unterdrücken problemlos stand.

 

Die Filterkammern sind grundsätzlich wetterfest und ohne weitere Maßnahmen für die Außenaufstellung vorgesehen. Die Filtergehäuse verfügen über Bedien-/Revisionstüren.

 

IPE-Filteranlagen verfügen serienmäßig über Vorabscheidekammern. Dadurch wird eine mechanische Beschädigung der speziell beschichteten Filterschläuche vermieden.

 

Selbstverständlich sind alle Einblasstutzen serienmäßig mit Rückschlagklappen ausgestattet.

 

Besonderen Wert legen wir auf den Brandschutz und die Schalldämmung. So werden sämtliche Filterbausteine grundsätzlich in EW 90-Ausführung geliefert.

 

In Verbindung mit IPE-Reinluftventilatoren, die oft schallgedämmt im Kopf der Filteranlage eingebaut werden, sind IPE-Absauganlagen äußerst leise im Betrieb.

 

Schnelle Montage durch das IPE-Filterbausteinsystem

 

Die Rahmenbauweise erlaubt eine schnelle und damit kostengünstige Montage.

 

Selbst große Filteranlagen werden in kurzer Zeit montiert. Die Filtergehäuse werden weitestgehend vormontiert angeliefert.

 

Die abgebildete Anlage verfügt über eine Absaugleistung von 138.000 m³/h, benötigt dabei aber nur eine Stellfläche von 7,5 x 3 m.

 

Die Montage des Filterhauses ist in 2 Tagen abgeschlossen. Im Vergleich zur herkömmlichen Filteranlagen betragen die Montagekosten nur ca. 40%!

 

 

 tl_files/themes/template1/upload/3_Stationaere_Absauganlagen/2_IPE-Filterbausteinsystem/AM2.jpgtl_files/themes/template1/upload/3_Stationaere_Absauganlagen/2_IPE-Filterbausteinsystem/AM3.jpg

 

tl_files/themes/template1/upload/3_Stationaere_Absauganlagen/2_IPE-Filterbausteinsystem/AM4.jpgtl_files/themes/template1/upload/3_Stationaere_Absauganlagen/2_IPE-Filterbausteinsystem/AM5.jpg

Abschließend wird der gesamte Filterkopf mit integrierter JET-Abreinigung aufgesetzt.